InfineonVerband 3DDruckTinyboy PolymakerCreatebot

3D-Druck

Auf Anfrage drucken wir Ihr Bauteil

3D-Scan

Auf Anfrage scannen wir Ihr Bauteil

3D-Konstruktion

Auf Anfrage konstruieren wir Ihr Bauteil

Drucker-Konstruktion

Auf Anfrage konstruieren wir Ihren Wunschdrucker

Schulungen

Auf Anfrage kommen wir auch zu Ihnen und schulen Ihr Personal/Mitarbeiter

Sicherheitssoftware

Auf Anfrage erhalten Sie bei uns auch personalisierte Sicherheitssoftware für Ihren 3D-Drucker

Verband3DDruck e.V.

 

Wir sind Beirat im Verband 3DDruck Berlin e.V.. Weitere Informationen auf unserem Profil.

 

 

Bundesministerium für Arbeit und Soziales

 

Unser Expertenprofil auf der Seite des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales.

 

 

Gluneon.io

 

Das Gluneon.io Ökosystem für die Entwicklung Ihrer Ideen.

Es spielt keine Rolle, welche  Idee  du hast,
hier findest du die richtigen  Werkzeuge,
um es zu  machen  und es mit unserer
Hardware zu  verbinden!

Gluneon ist eine Plattform für Arduino-Tools und Infineon-Shields.

 

Projekte

 

Rubikwürfel Lösungsroboter mit AURIX

Beobachte den Weltmeister bei der Arbeit. Nur einen Klick entfernt. Hinweis: Der Roboter ist derzeit auf der electronica.

ESP8266

Tolle Projekte rund um den ESP8266.

WiFi Watcher

Finde heraus, wie du jemandem, der auf seinem Handy WiFi aktiviert hast folgen kannst.

Smarte Feuchtigkeit

Finde heraus, wie du ganz leicht die Feuchtigkeit auf deinem Telefon beobachten und aktuelle Werte auslesen kannst.

Neue Boards

Wir haben 7 neue Evaluationsboards hinzgefügt – bereit für deine Ideen und Entwicklungen.

Aurix auf dem Arduino

Keine Lust mehr auf zu wenig Rechenpower?
Hol dir unser automobilzertifiziertes Aurix Board und booste deine Entwicklung!

 

Blog

Hack & Make 2017 24.+25.06.2017 in Nürnberg

Die Hacker- und Makerszene Frankens läd ein zu Nürnbergs erstem großen Kreativ- und Technikfestival.

Natürlich sind auch wir vor Ort, um unsere Produkte und Dienstleistungen auf unserem Messestand zu präsentieren.
Wir freuen uns über eueren Besuch.

Erlebt mit uns ein ganzes Wochenende die neuesten Trends aus der Maker-Szene und die spannendsten Projekte aus der digitalen Welt.
Bestaunt mit tolle Ideen und besucht interessante Workshops und Vorträge.

(Hack + Make)

formnext 2017 14.-17.11.2017 in Frankfurt

Die Messe formnext powered by TCT Frankfurt am Main ist eine internationale Fachmesse für additive Fertigungstechnologien, 3D-Druck sowie Werkzeug- und Formenbau. Mehr als 200 nationale und internationale Aussteller präsentieren auf der Frankfurter formnext powered by TCT Messe ihre Produkte und Dienstleistungen und zeigen auf, wie sich die Prozesskette von einer Produktidee bis zu dessen Produktion entwickelt. Dabei werden die Additiven und konventionellen Verfahren zusammengeführt und die nächste Generation der Produktentwicklung präsentiert. Hierbei wird besonderes Augenmerk auf das Zusammenspiel von Additiven Technologien und Werkzeug- und Formenbau gelegt.

(Quelle: messe.de)

Rapid.Tech + FabCon 3.D 2017 20.-22.06.2017 in Erfurt

Das Messeduo Rapid.Tech + FabCon 3.D, die vom 20. bis 22. Juni 2017 in Erfurt (Thüringen) stattfindet, erwartet internationale Experten. Auf dem Fachkongress können sich Besucher auf Vorträge von Charles W. Hull, dem Erfinder des 3D-Drucks und weiteren Fachleuten freuen. Auf der Rapid.Tech wird Hull auch darüber berichten, wie 3D-Drucktechnologien zum Erfolg in der Serienproduktion verholfen werden kann.

Christoph Hansen, Chief Wind Tunnel Production und Steffen Schrodt, Head of Wind Tunnel Production werden in einem Keynote-Vortrag am 21. Juni 2017 erklären, wieso das Formel 1 Team des Schweizer Motorsport-Rennstalls Sauber im Bereich der aerodynamischen Entwicklung und auf der Rennstrecke seinen Fokus auf die additive Fertigung gesetzt hat.

(Quelle: 3D-grenzenlos)

hanni 3D-Drucker auf der Make Munich 2017

Wir freuten uns sehr über den Auftritt auf der bayerischen Maker Messe "Make Munich 2017".
Unser hanni 3D-Drucker-Projekte konnte viele neue Maker, Schüler, Jugendliche und Bildungseinrichtungen begeistern.

Zusammen mit unseren Partnerunternehmen konnten wir verschiedene 3D-Drucker und 3D-Druckverfahren präsentieren.

Ebenfalls konnten die begeisterten Maker die ausgedruckten Objekte anfassen und uns Fragen zu den verschiedenen Modellen und Druckern stellen.

Vielen Dank auch an das Organisations-Team und die Geschäftsführung der Make Germany GmbH.

Bis zum nächsten Jahr euer CMB 3D-Team!

(CMB 3D auf der Make Munich 2017)

CMB 3D & Createbot auf der Hannover Messe 2017

Die Hannover Messe verändert sich: Fand man in den vergangenen Jahren in Halle 6 ("Digitale Fabrik") noch viele 3D-Drucker-Hersteller und CAD-Anbieter, machen sich dort inzwischen ITK-Riesen wie Microsoft, SAP und die Telekom breit. Tatsächlich war früher schon mal mehr 3D-Druck zu sehen, aber ein paar Entdeckungen haben wir dennoch gemacht. Dank dem KIT (Karlsruher Institut für Technologie) zum Beispiel kann man jetzt in hochreinem und perfekt durchsichtigem Quarzglas in 3D drucken und aus China gibt es bunte Mini-Druckerchen, die für den Einsatz in der Schule gedacht sind.

(Quelle: heise.de)

Artikel aus der "Fränkischen Landeszeitung"

WASSERTRÜDINGEN (pet) - Zehn Bausätze für 3D-Drucker im Wert von 4000 Euro übergab Christian Meiser von der Firma CMB 3D Ideenschmiede 4.0 mit Sitz im Bechhöfer Ortsteil Fröschau. Die Geräte sind für den Unterricht im Bereich Informationstechnologie und Technisches Zeichnen an der Staatlichen Realschule Wassertrüdingen bestimmt. Leonhard Götz, Schüler der neunten Jahrgangsstufe, hatte die Verbindung mit Meiser geknüpft. Vor vier Jahren hat Meiser sein Unternehmen gegründet, fasziniert von den Möglichkeiten des dreidimensionalen Drucks. Dank der Unterstützung von verschiedenen Start-Up-Organisationen und der Industrie- und Handelskammer wuchs die Firma. Meiser vernetzte sich als Beirat des Verbands 3D-Druck in Berlin mit Firmen in ganz Deutschland, Europa und weltweit und hatte dabei immer auch die Schulen und Hochschulen im Blick. Geschäftlicher Mittelpunkt sei nach wie vor der 3D-Druck als ein
generatives Fertigungsverfahren, bei dem dreidimensionale Werkstücke „kinderleicht" hergestellt oder nachgebildet werden können, erläuterte Meiser. Entscheidender Vorteil dieser Drucker sei der Einsatz im Regelunterricht, führte Projektleiter und Fachlehrer Michael Enders an.
Die Schüler können künftig Zeichnungen auf dem Computer mittels eines CAD-Programms erstellen und eine Software wandele diese Zeichnungen in ein dreidimensionales Modell um. Mit einfachen Gegenständen wie einem Klebefilmroller oder Modell-Lastwagen will Projektleiter Enders nun beginnen. Realschuldirektor Dietmar Gräbner bedankte sich bei dem Firmenvertreter für die Spende. Unser Bild zeigt (von links): Christian Meiser, Leonhard Götz, Dietmar Gräbner und Michael Enders.

(Foto: Peter Tippl)

Offizieller Reseller für Tinyboy in Europa & Deutschland

Wir freuen uns, offiziell bekannt zu geben, dass wir ab 01.01.2017 offizieller Reseller für Tinyboy Produkte in Deutschland und Europa sind.

Unsere europäische Version hanni ist bereits in mehrere deutsche Schulprojekte eingebunden. Des Weiteren sind wir berechtigt, auch komplette Lizenzen in andere europäische Kooperationsländer zu vergeben.

Wir bieten den technischen Support, die Materialversorgung, Service und Garantie, Recycling der Maschinen, liefern verschiedene Anregungen für Schulprojekte, sowie Material und Zubehör.

MINT-Partnerschaft mit der RS Wassertrüdingen

Zusammen mit der Realschule Wassertrüdingen treten wir gemeinsam auf der 6. Gewerbeschau am 25./26.03.2017 auf.

Nachdem wir der RS zehn hanni 3D-Drucker DIY-Bausätze gespendet haben, präsentieren wir diese nun mit der IT-Lehrkraft Herrn Michael Enders und dem Schüler Leonhard Götz auf der Gewerbeschau. Herr Enders und weitere Lehrkräfte aus anderen bayerischen Schulen wurden bereits im Vorfeld in unserer CMB 3D Ideenschmiede4.0 auf Zusammenbau und Umgang geschult.
Diese Schulung wurde erfolgreich absolviert und wir freuen uns, unsere ersten CMB 3D-Druck-Führerscheine für Lehrkräfte ausstellen zu dürfen.

Mit 3DDruck Zukunft gestalten

Damit Entwicklungsingenieure, Wissenschaftler und Produktdesigner mit 3DDruck in Zukunft noch mehr innovative, einzigartige und individuelle Produkte gestalten können, braucht es die Unterstützung der Politik.

Der Verband 3DDruck e.V. schlägt daher in einem Positionspapier 45 Maßnahmen vor, mit denen Politikerinnen und Politiker auf Bundes- und Landesebene den jungen und rasant wachsenden Wirtschaftsbereich 3DDruck stärken und fördern können.

Ähnlich variantenreich und überraschend wie der 3DDruck selbst, sind auch die Vorschläge des Verbands. Sie reichen von 3DLaboren am Südpol bis hin zu einer Koordinationsstelle 3DDruck im Bundeswirtschaftsministerium, von der 3DDruck-Startup-Förderung bis hin zum Recht am eigenen 3DDatensatz.

(Quelle: Verband 3DDruck e.V.)

Kooperationspartner der Rapid.Tech + FabCon 3.D 2017 20.-22.06.2017

In diesem Jahr kooperieren wir durch unsere Funktion als Beirat des Verband 3DDruck e.V. zum ersten mal offiziell mit der Erfurter Messe.

Wissenstransfer auf höchstem Niveau garantiert die Fachmesse und Anwendertagung Rapid.Tech, die sich an Anwender und Entwickler generativer Fertigungstechnologien richtet. Sie ist mit Teilnehmern aus über 20 Ländern ist sie eine der wichtigsten Treffpunkte für diesen Bereich. Der hochkarätige Kongress rückt in Keynotes und Fachforen die Themen Innovation, Wissenschaft, Werkzeuge, Luftfahrt und Medizintechnik in den Blick.

Mit der FabCon 3.D hat die Messe Erfurt im Jahr 2013 die Welt des 3D-Drucks für Prosumer und semiprofessionelle Anwender geöffnet. Die Veranstaltung dient sowohl kreativen Start-ups als auch Experten und Branchen-Größen als idealer Treffpunkt. Daneben hat sich die „3D-printing Conference“ in Rekordzeit als internationales Fachforum etabliert.

Die Rapid.Tech + FabCon 3.D 2017 findet vom 20.-22. Juni in Erfurt statt. rapidtech.de und fabcon-germany.de.

250 m² Gebäude aus dem 3D-Drucker in Dubai

17 Tage für den Druck, zwei Tage für den Aufbau, und schon können die ersten Meetings stattfinden: Eine Stiftung in Dubai hat das erste Bürogebäude samt Möbeln und Inneneinrichtung ausgedruckt. Die Bauherren wollen das kosten-, zeit- und abfallsparende Verfahren zum Standard machen. Bereits in wenigen Jahren soll jedes vierte Haus der Wüstenmetropole gedruckt werden.

Grenzen waren für Dubais Architekten schon immer eher Herausforderungen – in der Wüstenstadt finden sich zum Beispiel mit dem Burj Khalifa das höchste Gebäude der Welt und die künstliche Palmeninsel Jumeirah. Jetzt gibt es einen weiteren Superlativ: das weltweit erste voll funktionsfähige Bürogebäude komplett aus dem 3D-Drucker.

(Quelle: ingenieur.de)

Zu Besuch bei unserem Partner Infineon

2016 haben wir zusammen mit der Firma Infineon Technologies AG an einem Arduino-Contest teilgenommen und festgestellt, dass es einen Bedarf für Tools zum zentralen Verwalten von umfangreichen IoT-System gibt.
Mit dem Gluneon Team von Infineon erschließen wir derzeit diese neuen Märkte.

Part of your life. Part of tomorrow.

Wir machen das Leben einfacher, sicherer und umweltfreundlicher – mit Technik, die mehr leistet, weniger verbraucht und für alle verfügbar ist. Mikroelektronik von Infineon ist der Schlüssel für eine lebenswerte Zukunft. Sehen Sie selbst für welche Bereiche des Lebens wir einen maßgeblichen Beitrag leisten.

(Weitere Infos auf der Seite von Gluneon)

MINT-Tage Realschule Wassertrüdingen 14./15.02.2017

hanni 2.0 bei den MINT-Tagen der Realschule Wassertrüdingen.

Die 8. und 9. Klassen erhielten am  15. Februar 2017 einen vertieften Einblick in den MINT-Bereich. Neben CMB 3D Ideenschmiede 4.0 waren unter anderem auch folgende außerschulische Institutionen und Firmen waren an diesem Tag im Schulhaus präsent:

Schaeffler Technologies GmbH & Co KG, Gunzenhausen, Oechsler AG, Schwarzkopf & Henkel Production Europe GmbH, Wassertrüdingen, Hetzner Online AG, Gunzenhausen, Jeremias GmbH, Wassertrüdingen

(Weitere Infos)

Maker Festival München 6./7. Mai 2017

Die Make Munich ist seit 2013 Süddeutschlands größtes Maker- und DIY Festival. Auf dem zweitägigen Event präsentieren die innovations-, umwelt- und technikbegeisterten Selbermacher und Tüftler ihre Kultur und Technologie-Projekte auf Messeständen, Vorträgen und mit vielen Mitmach-Workshops.

Mitmachen wird bei der Make Munich groß geschrieben. Vom kleinen Forscher ohne Vorkenntnisse bis hin zu den ausgewachsenen und technisch versierten Nerds findet hier jeder etwas, das er gerne ausprobieren und mit nach Hause nehmen kann.

Bald ist es soweit.

Wir würden uns freuen, euch dort zu treffen.

(Quelle: Make Munich)

Werbemittelmesse München 25./26.01.2017

Zusammen mit unserem Partner Picco 3D haben wir einen 25m² Messestand auf der Werbemittelmesse München 2017.
Alles fertig aufgebaut für die nächsten 2 Tage Messe.
Wir freuen uns auf viele viele Gäste und interessante Menschen.

Zu sehen gibt es unter anderem den hanni 3D-Drucker, den Ultimaker 3 und den Delta 3D-Drucker von Delta Tower.

Auch einen Food 3D-Drucker könnt Ihr LIVE erleben. Ebenfalls könnt Ihr einen 3D-Scan von euch erstellen lassen und euch dann in verschiedenen Größen wieder in 3D ausdrucken.

Kommt vorbei und lasst euch überraschen!

Bis morgen

(Pressebericht)

electronicaFair München 2016

In nur 637 tausendstel Sekunden war der „Rubik’s Cube“ gelöst: Auf der Fachmesse „electronica“ knackte die Maschine „Sub1 Reloaded“ den Zauberwürfel mit Mikrochips von Infineon. Zum Weltrekord trug auch der Mikrocontroller AURIX™ bei, einer der leistungsfähigsten Minicomputer weltweit: Im Auto schafft er eine der Voraussetzungen für das autonome Fahren. Beim „Rubik’s Cube“ ermöglichte er die beste Zeit seit rund 30 Jahren, als der Ungar Ernő Rubik den Würfel erfunden hatte. Ein Mensch benötigt zum Lösen mindestens 4,9 Sekunden. Derzeit ist dies der beste Wert eines so genannten „Speedcubers“, den Guinness World Records verzeichnet.

Jeden Tag wird die Welt ein bisschen smarter und vernetzter. Auf der electronica 2016 zeigte Infineon Anwendungsbeispiele und Produktlösungen, die Autos, Fabriken und das Zuhause smart, sicher und energieeffizient machen.

(Quelle: Infineon)
(Video: YouTube)

6. IHK Crowdfunding Night in München

CMB 3D zu Besuch auf der Crowdfunding Night der IHK.

Zusammen mit Jürgen Enninger und seinem Kompetenzteam Kultur- und Kreativwirtschaft der Landeshauptstadt München lud die IHK München am 4. Juli zur 6. Crowdfunding Night.
In dieser Nacht drehte sich alles um die Finanzierung kreativer (Geschäfts-)Ideen durch den Schwarm. Egal, ob Design-Projekt, innovatives Medienformat oder Musik, die Palette der schwarmfinanzierten Projekte ist so vielfältig wie die Branche selbst.

(Quelle: Pressebericht)

Startup Pitch Region Nürnberg #2

Als Referent zu Besuch auf der Startup Pitch Region Nürnberg #2 von Coworking Nürnberg.

Schon mal mit dem Gedanken gespielt Dein eignes Unternehmen zu gründen? Doch wie geht man da am besten vor und welche Förderungen bzw. Unterstützungen gibt es? Nutze Deine Chance und lerne von denen, die schon einen Schritt weiter sind. Und lerne auch erfolgreiche Gründer kennen. Die neue Eventreihe #StartupPichRegionNbg! bietet Startups aus der Region Nürnberg eine regelmäßige Gelegenheit, sich vorzustellen und frühzeitig zu vernetzen.

(Quelle: BayStartUP)

Zu Besuch bei der Firma EOS

Die voll integrierten Dental-Fertigungslösungen von EOS ermöglichen die Herstellung zahnmedizinischer Endprodukte auf Basis des industriellen 3D-Drucks. Das Additive Fertigungsverfahren ermöglicht hohe Reproduzierbarkeit und gleichbleibende Qualität. Ganz gleich ob es sich um die Produktion von Kronen und Brücken oder Modellgussprothesen handelt, Labore und Fertigungsdienstleister können mit den additiven Fertigungslösungen von EOS wirtschaftlicher fertigen.

(Quelle: EOS)

Bekannt aus

Bekannt aus